Die Entwicklung der Gemeinde Ellingstedt in den 70er und 80er Jahren des 20. Jahrhunderts

Bei Jannys Eis: „Die Million ist erreicht“ v.l. Carl Tetau, Christa Gosch, Ingeborg Koch, Angela Jöns, Irene Koberg, Erika Gottburg, Gabi Thoben, Janny Komac.
Bei Jannys Eis: „Die Million ist erreicht“ v.l. Carl Tetau, Christa Gosch, Ingeborg Koch, Angela Jöns, Irene Koberg, Erika Gottburg, Gabi Thoben, Janny Komac.

Ellingstedt ist, wie viele andere Dörfer auch, im Umbruch. Handwerker, Läden und auch Bauern werden weniger und die Meierei wird geschlossen. In der Meierei entsteht Jannys Speiseeisbetrieb und es wird eine Kläranlage am Ortsrand gebaut. Mit der Erweiterung von Jannys Eis entsteht ein Gewerbegebiet und sichert Ellingstedt Arbeit und Steuereinnahmen.

Später wird Jannys Eis von Schöller Eis übernommen. Nach der Schließung von Schöller Eis 1994 baut dort "Fisch Gosch Sylt" eine moderne Produktionshalle. 

Die spannende Erfolgsgeschichte von Jannys Eis mit Nachfolgeproduktionen und Ortsentwässerung schildert Hans-Detlef Naeve in der nachfolgenden PDF-Datei.  

Ellingstedt in den 70er und 80er Jahren
Adobe Acrobat Dokument 2.9 MB