Die Bezeichnung Klint, nach Otto Clausen „Klink“ oder „Klint genannt. (Klink = ein Riegel zum Öffnen oder Schließen einer Tür. Für die Bezeichnung Klint gibt es mehrere Deutungen z. B. (nordfriesisch)
Mittelpunkt in Schellund ist der Klint. Näheres zum Klint beschreibt H.D.Naeve in seinem Artikel.

Auszüge aus dem Artikel von Hans Detlef Naeve zum Ortsteil Schellund

Der Name Schellund wird abgeleitet von Scheide für Schell und von Lund für Wald (Waldscheide) so Otto Clausen in seiner Arbeit „Flurnamen Schleswig-Holstein“.

...... 

Der Volksmund kennt weitgehend die Bezeichnung Kuppel.

„De Kuppel“ steht damit für den Namen Schellund. Im täglichen Sprachgebrauch kam der Name Schellund fast gar nicht vor.

....... 

Eine Karte des Militärs von 1850 (kann auf Seite "Dokumente" betrachtet werden) weist auf Schellund drei Ansiedlungen aus. Es ist das heutige Schellund Nr. 1 sowie Schellund Nr. 5 und eine Kate am Klint, die schon im 19. Jahrhundert wieder abgebaut wurde.

 ..... 

Das Erdbuch von 1860 - 63 weist auf Schellund 9 Instenkaten aus. Bei Abschluss der Flurbereinigung im Jahre 1960 wirtschafteten auf Schellund zehn landwirtschaftliche Vollerwerbsbetriebe. Die heutigen Bewohner sind neben drei landwirtschaftlichen Betrieben, Lehrer- und Handwerkerfamilien.

Der Ortsteil Schellund.pdf
Adobe Acrobat Dokument 279.2 KB