Meierei Ellingstedt von 1888 bis 1973

"Zur Gründung einer Genossenschaft treffen sich am 17. Dezember 1888 die Bauern aus dem ganzen Dorf Ellingstedt in der Gastwirtschaft Meggers. In die Liste der Anwesenden tragen sich 52 Mitglieder mit einer Gesamt-Kuhzahl von 224 Kühen ein."

schreibt Hans-Detlef Naeve in seiner Arbeit, die unten als PDF-Download zur Verfügung steht.

 

Es gab Sammeltransporte aus den Ortsteilen Morgenstern, Schellund und zeitweise Friedrichsfeld
Es gab Sammeltransporte aus den Ortsteilen Morgenstern, Schellund und zeitweise Friedrichsfeld
Ein Foto aus den Anfangsjahren der Meierei Ellingstedt
Ein Foto aus den Anfangsjahren der Meierei Ellingstedt

Aus den Protokollen der Meierei hat Hans-Detlef Naeve entnommen:

"In den Versammlungen der Meierei wurde immer wieder das Thema erörtert, die Milch nicht nur nach der Menge, sondern auch nach dem Fettgehalt zu bewerten und zu bezahlen. Doch der Vorschlag wurde von der Versammlung immer wieder abgelehnt. Erst 1932 entschieden sich die Mitglieder, auch nach Fettgehalt zu bewerten und zu bezahlen. Das Verfälschen der Milch mit Wasser wurde auf diese Weise ausgeschlossen, denn in der Vergangenheit gab es immer wieder Mitglieder, die der Versuchung nicht widerstehen konnten und sogar deshalb aus der Meierei ausgeschlossen wurden."

 

Zur Verwendung der Milch nach Verarbeitung schreibt Hans-Detlef Naeve:

"Das Milchwerk Wöhrmann in Loose holte täglich die entrahmte Milch, die so genannte Magermilch zur Weiterverarbeitung bei der Meierei ab. Die Bauern nahmen nur einen geringen Teil der Magermilch für die Kälberaufzucht zurück." 

Milchgeldabrechnungen aus den Jahren 1965 bis 1971

Butterpapier
Butterpapier

Im Sommer 1964 wurde das 75-jährige Bestehen der Meierei ganz groß gefeiert. Viele kleine Dorfmeiereien hatten zu der Zeit schon ihre Tore geschlossen und sich größeren Unternehmen angeschlossen.

Über das große Jubiläumsereignis wurde auch ein Film gedreht. Einen kleinen Ausschnitt aus diesem Film können Sie unten über den YouTube-Link sehen. 

Zur Auflösungsphase der Meierei stellt Hans-Detlef Naeve fest:

"Eine weitere außerordentliche Versammlung mit 49 Mitgliedern ergibt: 21 Stimmen für Verhandlungen, 25 dagegen und 3 Enthaltungen. ........ Es wurde daraufhin eine erneute außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen. Nach Verhandlungen mit der Nordbutter beschließt die Versammlung am 16. Januar 1973 mit ganz knapper Mehrheit die Auflösung der Genossenschaft zum 01.05.1973. Alle Mitglieder schließen sich der Nordbutter (Butterwerk) an. Damit war der Dorffriede notdürftig wieder hergestellt."

Die Meierei-Genossenschaft Ellingstedt von Hans-Detlef Naeve
Die_Meierei von H.D.Naeve.pdf
Adobe Acrobat Dokument 47.6 KB

Ausschnitte aus Schmalfilm 1963 "75 Jahre Meierei Ellingstedt"